Ursprünge

  • Die Wurzeln unseres Chores reichen schon einige Zeit zurück.
    Nach intensivem "Stöbern" in alten Archiven und Unterlagen ist mir folgender Zeitungsartikel der hiesigen Zeitung "Osterholzer Kreisblatt" in die Hände gefallen: Die Daten des 100jährigen Chores "MGV Concordia", Osterholz, auf welche sich die heutige Chorgemeinschaft Osterholz-Scharmbeck gründet. Eine erste Vereinsgründung unter dem Name "Concordia" fiel in die zweite Hälfte der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts. Dieser Verein wirkte etwa 30 Jahre. Genaue Unterlagen liegen nicht vor.
  • Im Jahre 1872
    fanden sich wieder eine Anzahl von Herren zusammen und ließen den Chor gleichen Namens wieder erstehen. Die erste Satzung datiert vom 16. September 1872 und wurde von D. Seedorf, H. Miessner und h. Hecht unterschrieben. Als Gründer des Vereins werden folgende Herren genannt: A. Müller, H. Hecht, W. Hecht, H. Miessner, D. Seedorf, J.Davidsohn, Pankoke (Kontrolleur), W. Dreyer, D. Heidemann, Bargstedt (Amtsgehilfe), Pr. Nitz (Bez. Feldwebel) und Lehrer Wittrock. Übungslokal war das Üllersche Gasthaus (heute Wäscherei Lindenau, Findorffstraße). Eine Vereinsfahne wurde am 28. August 1879 geweiht.
  • Eine Feier des 25 jährigen Bestehens fand am 30. Oktober 1897 statt.
    ( Einige Jahre sang der Verein auch als gemischter Chor). Chorleiter (Dirigenten) waren nacheinander: Lehrer Miessner, Lehrer Hecht, Lehrer Pondorff, W. Philipp, Lehrer Lüdemann, Lehrer Baden, Lehrer Gründer (nach dem 1. Weltkrieg). Am 29. Januar 1938 wurde der Verein, der bis dahin, nur unterbrochen durch den 1. Weltkrieg, unter dem Namen "Concordia" gesungen hatte, mit dem 1889 gegründeten "M.G.V. Loreley" zusammengefasst.
    Beide Vereine bildeten einen neuen Chor unter dem Namen "Glocke". Chorleiter war Herr A. Brendel und seit dem 1. 4. 1938 Herr Beck.
  • Eine zweite Unterbrechung bedeutete für den Verein der 2. Weltkrieg. Am 30. November 1947 erstand der Verein neu unter dem Namen "Loreley Concordia" und wuchs im Laufe der Jahre zu einer bislang nicht gekannten Größe heran. Chorleiter waren Herr Vaßmer bis März 1950, Herr Konrektor Walter Behnke bis Mai 1962 und Herr Manfred Schneider bis Februar 1970.
  • Am 5. Februar 1953
    gründete der Verein den Frauenchor "Loreley-Concordia", Osterholz-Scharmbeck, den Herr Konrektor Walter Behnke bis zum Ende des Jahre 1969 mit gutem Erfolg leitete.
  • Im Jahre 1970, der offizielle Beschluss wurde am 9. März 1970 gefasst, wurde der Frauenchor mit dem Männerchor zu einem gemischten Chor unter dem heutigen Namen "Chorvereinigung Osterholz-Scharmbeck" zusammengelegt. Dieser Chorvereinigung, unter der Leitung des Realschullehrers Norbert Hühnerbein, ist am 12. März 1972 in Karlsruhe aus Anlass des 100jährigen Bestehens die "Zelterplakette"*) als Anerkennung für hohe kulturelle Leistung verliehen worden. Der Verein zählt z.Zt. 60 aktive und 38 passive Sänger. *) http://de.wikipedia.org/wiki/Zelter-Plakette
    **Ende des Zeitungsartikels**
  • Im Jahre 1968 bin ich zu dem Verein gekommen und habe noch intensiv im damaligen Männerchor gesungen. Geprobt wurde noch in der Gaststätte "Amtslinde" von August Beck. Die Planungen, Vorbereitungen und Durchführung unseres "100jährigen" fand dann im "Waldhaus" der Familie Heckel statt.
  • Wir "vermachten" unsere Vereinsfahne dem örtlichen Heimatmuseum. Und da unser erstes neu einstudierte Lied "Der wachsame Hahn" von Heinz Lemmermann war, wurde in Zukunft der im Bild stehende Hahn unser "Markenzeichen".
    Unser Chorleiter Herr Norbert Hühnerbein führte die "Chorvereinigung Osterholz-Scharmbeck" mit Spirituals und Gospels im Stil der "Les Humphrey Singers" zu noch nicht dagewesenen Erfolgen.
  • Viele Jahre sind seitdem ins Land gegangen und die Chorvereinigung hat mit neuen Chorleitern neues Liedgut erarbeitet. So wurde u.a. die "Haydn-Messe", italienische und englische Madrigale, russische Volksweisen, Lieder aus Finnland, Schweden, Israel in vielen Konzerten vorgetragen.
  • In der zweiten Hälfte der 80er Jahre wurden dann aus der "Chorvereinigung Osterholz-Scharmbeck" der "a-cappella-chor KONTRAPUNKT(e)". Man muss ja mit der Zeit gehen. So entstand auch unser neues Logo.
  • Und - ganz wichtig -, unsere Übungsstätte wurde gewechselt. Aus dem Clubraum des "Waldhauses" wechselten wir 1981 in den hervorragenden Musikraum vom Gut Sandbeck.
  • Unsere jetzige Chorleiterin - Frau Martina von Ahsen – hat mit Können und Charme eine echte "Singbegeisterung" bei dem Ensemble ausgelöst. Es macht wirklich Spaß zu Singen.

Dieser Artikel stammt von unserem Bass-Sänger Klaus Fahron.

  • Ab dem August 2011 haben wir wieder ein neues Domizil. Aus feuerpolizeilichen Gründen haben wir den Musikraum im Gut Sandbeck  aufgegeben und probten bis zum Herbst 2014 in der Pestalozzi-Schule in Osterholz-Scharmbeck.
  • Seit dem 13.November 2014 waren wir zum Proben in die Kantine der Schule am Klosterplatz ausgewichen. Der Landkreis Osterholz benötigt das Gebäude der Pestalozzi-Schule und kann dort Räume nicht mehr zur Verfügung stellen.
  • Ab dem 21.Mai 2015 proben wir im Gymnasium Osterholz-Scharmbeck an der Loger Straße.